Wer auffallen will, muss sich anders präsentieren

Das wissen wir ganz genau, und haben deswegen unseren lieben Kunden Matuszefska – persönliches Training zu einem Mailing der etwas anderen Art verholfen. 

Was muss ein Flyer haben, der an Ärzte, Therapeuten und andere medizinische Fachkräfte geschickt wird? 

Er muss auffallen und anders sein, im Kopf bleiben damit er nicht gleich im Mülleimer landet. Der Flyer der Matuszefskas wird deswegen zusammen mit einer aufgeblasenen Keule verschickt – auf dem Flyer: „Dass es nicht immer gleich die Chemiekeule sein muss, wissen Sie selbst.“

Sie provozieren damit ohne zu beleidigen und bieten eine Ergänzung zum Chemiecocktail. Vorbeugen, statt sich später um Therapien kümmern zu müssen.

Nach dem gleichen Prinzip arbeitet die neue Broschüre. Eine kleine handliche Broschüre, die mit dem Hauptargument der Matuszefskas alle Aufmerksamkeit auf sich zieht und die harte Wahrheit ausspricht – Schokolade ist nicht das Problem.

Um das zu verdeutlichen wird die süße Broschüre zusammen mit einer Tafel Schokolade verschickt. Niemand würde etwas wegschmeißen, das mit so leckerer Schokolade kommt. 

Hat das kleine Heft erst einmal die Neugierde geweckt, spricht es Seite für Seite jede Ausrede an, die jeder gerne hervorkramt wenn es um Gesundheit geht.

Dafür hab ich keine Zeit.
Es regnet draußen.
Ich schlafe so gerne aus.

Alles quatsch, sagen wir! Das sind keine Hindernisse – genauso wenig wie Schokolade. :3

Und man darf auch mal provozieren

Manchmal darf man auch direkt sein. Ein Gutschein der provoziert – und dazu einlädt, ihn direkt einzulösen, einfach nur um das Gegenteil zu beweisen! „Schmeißen Sie diesen Gutschein ruhig weg. Ist ja Ihr Leben.“

Menü schließen